Sie sind hier: Unser Ortsverein / Jubiläum / Chronik

Chronik

In einer 125-jährigen Geschichte findet in einer Chronik leider nicht alles seinen Platz.

Es ist für uns kaum möglich jede kleine und große Veranstaltung und Aktion in dieser Zeit zu benennen. Jedoch bemühen wir uns Ihnen mit der nachfolgenden Chronik einen kleinen Einblick zu verschaffen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Autoren der Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum im Jahr 1989, durch deren ausgiebige Recherche wir diese Chronik zusammenstellen konnten. 

Chronik des Vereins

27. 07.1889

Gründung der „freiwilligen Sanitätskolonne Germersheim“

01.01.1900

Erster Einsatz der Sanitätskolonne durch einen entgleisten Zug am Germersheimer Bahnhof.

1904

Erste gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Germersheim

02.08.1914

Als eine der drei Festungskolonnen Bayerns (Ingoldstadt, Ulm, Germersheim) verabschiedet die Sanitätskolonne erstmals 28 Germersheimer zum Dienst im Feld. 18 Mitglieder verbleiben in Germersheim.

21.08.1914

Am Bahnhof wird eine ständige Sanitätswache eingerichtet zur Versorgung der Kriegsverletzten.

05.04.1924

Der Verein bekommt ein durch Spenden finanzierten Krankenwagen

1945

Verbot des Deutschen Roten Kreuzes durch Frankreich, in dessen Besatzungszone Germersheim lag. Der Ortsverein heißt von nun an "Ortsstelle für Sanitäts- und Hilfsdienst Germersheim". Tragen von Uniform und Abzeichen des Roten Kreuzes auf Briefpapier etc. sind verboten.

16.04.1947

Das DRK wird wieder erlaubt und aus der "Ortsstelle für Sanitäts- und Hilfsdienst Germersheim" wird der Ortsverein Germersheim.

1963

Erste Blutspende des DRKs in Germersheim

1975

Gründung des Jugendrotkreuzes als eigene Rot-Kreuz-Abteilung in Germersheim

2011

Gewinner des Siegel des schönen Lebens des Radiosenders RPR1 in der Region Rheinhessen-Pfalz